Gemeinde Lausen

Projekt minimal einmal - Aktion Zahnfreundlich Schweiz

02. Mär 2022

Gut essen und trinken zu können ist besonders für ältere Menschen wichtig, um eine hohe Lebensqualität zu haben und gesund zu bleiben. Dafür ist es auch entscheidend, täglich Mund und Zähne zu pflegen und bedarfsgerecht zu essen. Mundgesundheit und bedarfsgerechte Ernährung von älteren Menschen im Setting Spitex ist das zentrale Anliegen des Projektes «minimal einmal» von Aktion Zahnfreundlich Schweiz.

Ziel ist es unter anderem, das Wohlbefinden der Betroffenen zu steigern, damit sie gesund, lustvoll und selbstständig Zuhause essen und leben können. Zudem trägt das Projekt dazu bei, die Lebensqualität von älteren Menschen zu verbessern und so eine längere Verweildauer im Setting Spitex/ häusliche Pflege zu ermöglichen.

Der Kanton Basel-Landschaft unterstützt das Projekt finanziell und ideell. Für Interessierte kann das Thema rund um die Mundhygiene im Alter auch in einem Referat oder Workshop angeboten werden. Nehmen Sie direkt mit den Referentinnen und Referenten Kontakt auf. Sollten Sie finanzielle Unterstützung wünschen, reichen Sie einen Antrag bei der Gesundheitsförderung Baselland ein. Weitere Informationen zu Referate und Workshops zu Themen der Gesundheitsförderung im Alter finden sie hier.

Ein massgebliches Qualitätsmerkmal von «minimal einmal» ist die enge Zusammenarbeit mit Fachpersonen. So werden die Schulungen und Veranstaltungen mit erfahrenen Schulungsfachpersonen des Berufsverbandes Swiss Dental Hygienists durchgeführt.

«minimal einmal» fokussiert auf die Weiterbildung von Pflegefachpersonen im Bereich Spitex. Für betreuende Angehörige, Freiwillige und interessierte Personen werden begleitend kostenlose Veranstaltungen mit Möglichkeiten zu Austausch und Vernetzung angeboten. Beide Formate werden ergänzt durch fachgerechte Begleitmaterialien und Erinnerungsmaterialien.

Das aktuelle Pilotprojekt findet von August 2020 bis Ende 2022 in den beiden Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft statt. Eine Ausweitung auf weitere Kantone ist ab 2023 geplant. Die Angebote von «minimal einmal» werden fortlaufend evaluiert. Ziel ist es aufzuzeigen, dass «minimal einmal» einen nachhaltigen, positiven Einfluss auf die Mundgesundheit und die Ernährungssituation von älteren Menschen hat.

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.